Aus Politik und Wirtschaft

Flammendes Plädoyer für die Landwirtschaft

1.07.2020
Ralf Bucher brachte seinen Ratskolleginnen und -kollegen in der Mittagspause einer Grossratssitzung die Leistungen und Herausforderungen der Aargauer Landwirtschaft näher.

Rückblick Sommersession 2020

1.07.2020
Die Sommersession vom 2. bis 19 Juni wurde - wie schon die Sondersession anfangs Mai - wegen der Corona-Krise nicht im Bundeshaus sondern in den Expo-Hallen abgehalten. Durch den Einfluss der Corona-Pandemie war die Traktandenliste mit Geschäften überaus gut befrachtet. Trotz drei Wochen intensiven politischen Debatten konnten viele Traktanden nicht bearbeitet werden und der Nationalrat war mit seiner Arbeit ca. 30 Stunden im Verzug.

BVA will auch Stückholzheizungen fördern

25.06.2020
Der Vorstand des Bauernverbandes Aargau (BVA) stimmt dem Förderprogramm Energie zu. Er fordert aber, dass Stückholzheizungen nicht ausgeschlossen werden. Jede Holzheizung reduziert den Verbrauch von Winterstrom, was in Zukunft wichtiger wird.

Umfahrung Suhr: BVA fordert weniger Kulturlandverlust, auch bei Ausgleichsmassnahmen

18.06.2020
Der Vorstand des BVA fordert bei der Umfahrung Suhr eine klare Begrenzung des Verlustes von Fruchtfolgeflächen sowohl beim Strassenbau wie auch bei den Ausgleichsmassnahmen. Die Ausdohlung von zwei Bächen lehnt der BVA ab und setzt auf Aufwertungen bestehender Flächen.

Golfplatz-Nein: BVA erfreut über Erhalt des Kulturlandes

17.06.2020
Der Grosse Rat hat gestern mit 92 gegen 41 Stimmen den Richtplaneintrag für einen Golfplatz im Gebiet «Gnadenthal» in Niederwil deutlich abgelehnt. Der BVA ist erfreut, denn es war ein Entscheid für die Landwirtschaft und den Erhalt von 34 Hektaren bestes Kulturland.

Wildschäden: BVA schlägt mehr Gastjäger vor

3.06.2020
Die Aargauer Jäger haben im letzten Jahr mit 1'934 Wildschweinen so viele Tiere geschossen wie noch nie zuvor. Die Schäden liegen mit Fr. 566'000.— aber immer noch über dem langjährigen Schnitt. Der BVA empfiehlt deshalb den Jagdgesellschaften, Gastjäger einzuladen.

Die Senkung von 3 auf 2.5 DGVE fördert den Kunstdüngereinsatz!

6.05.2020
Der Bundersrat hat im Juni 2018 ein Massnahmenpaket als Alternative zur Trinkwasserinitiative beschlossen. Im Landwirtschaftsgesetz sollen verbindliche Ziele zur Reduktion der Stickstoff und Phosphorverluste verankert werden. Gegenüber dem Durchschnitt der Jahre 2014 bis 2016 sollen die Verluste von N und P bis ins Jahr 2025 um 10 Prozent und bis ins Jahr 2030 um mindestens 20 Prozent gesenkt werden.

AP 2022+: BVA will die Coronakrise berücksichtigen

23.04.2020
Der BVA-Vorstand will die Botschaft zur Agrarpolitik 22+ an den Bundesrat zurückweisen. Es braucht eine grundlegende Überarbeitung mit den Lehren aus der Coronakrise. Im nächsten BVA aktuell anfangs Mai werden Hintergründe dazu aufgezeigt.

Coronakrise: BVA-Vorstand im regen Austausch

8.04.2020
Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Coronavirus-Pandemie tauscht sich der Vorstand wöchentlich per Videokonferenz aus. Dabei werden aktuelle Herausforderungen wie die Arbeitskräftesituation, die Märkte oder die Hofläden analysiert und Massnahmen besprochen.

Achtung vor Bienenvergiftungen im April und Mai

6.04.2020
Obst- und Rapskulturen bieten Bienenvölkern im April und Mai grossflächig reichlich Nahrung an. Um die wertvollen Bestäuber vor einer Exposition zu schützen, gilt es die Anwendungsauflagen (SPe8-Satz: «Gefährlich für Bienen») für Insektizide strikte einzuhalten.