Mehr Wertschätzung durch Stallvisite

19.11.2020

Die Stallvisite ist ein wertvolles Projekt, um für die Leistungen und Anliegen der Landwirtschaft zu werben – gerade in diesen schwierigen Zeiten. Melden Sie sich an, und präsentieren Sie die Aargauer Landwirtschaft im besten Licht!

Wir hören es ständig: Die Konsumentinnen und Konsumenten haben den Bezug zur Landwirtschaft verloren. Vielen fehlt das Wissen um regionale und saisonale Ernährung. Und noch viel schlimmer: Mit dem Unwissen einher geht ein wachsendes Unverständnis für die landwirtschaftliche Produktion. Gerade im Hinblick auf die Abstimmungen zu den Agrar-Initiativen im nächsten Juni ist das eine gefährliche Entwicklung.

Dialog und Vertrauen
Mit der Stallvisite haben wir ein attraktives und niederschwelliges Angebot für die Bevölkerung. Die Kinder können stauen, die Erwachsenen spannende Einblicke in die moderne Landwirtschaft gewinnen. Im persönlichen Austausch stärken wir den Dialog, die Wertschätzung und das Vertrauen.

Wegen der Corona-Pandemie ist das Freizeitangebot eingeschränkt. Viele sehnen sich nach Erlebnissen und Abwechslung. Und genau da, ist die Stallvisite ideal. Die Besucherinnen und Besucher sind fast immer an der frischen Luft, grössere Menschenansammlungen können leicht vermieden werden.

Visitenkarte der Aargauer Landwirtschaft
Sind Sie interessiert, auf Ihrem Hof die Herkunft von Milch, Fleisch und Eiern erlebbar zu machen? Wollen Sie eine Visitenkarte der Aargauer Landwirtschaft sein? Dann melden Sie sich für das Projekt im bauernportal.ch an (Link unten). Alle Informationen zur Stallvisite finden Sie im nachstehenden Link.

Neu: Tierquiz-Modul
Auf der Webseite der Stallvisite finden Sie ein umfangreiches Angebot an Broschüren und Werbeartikeln. Ab nächstem Jahr steht für die Stallvisite-Betriebe zudem ein attraktives Tierquiz-Modul für Gruppen und Schulklassen zur Verfügung. Dieses kann unkompliziert bei uns ausgeliehen werden.

Patrick Schellenberg
Marketing und Kommunikation BVA