Die beliebten und gutbesuchten Bauernhöfe in der Stadt - hier Baden im vergangenen Jahr - finden heuer nicht statt.

Beliebte Bauern-Anlässe abgesagt!

15.06.2020

Die beliebten Herbstanlässe der Aargauer Landwirtschaft können dieses Jahr aufgrund der Corona-Situation nicht stattfinden. Der BVA prüft Alternativen.

An seiner Sitzung vom 10. Juni hat der Vorstand des BVA entschieden, die traditionellen Herbstanlässe abzusagen. Betroffen sind: Brugg wird zum Bauernhof (19. September), Vo Buur zu Buur (20. September), Aarau wird zum Bauernhof (10. Oktober) und Baden wird zum Bauernhof (17. Oktober).

Der bedauerliche Schritt drängte sich auf, weil die notwendige Planungssicherheit aufgrund der unberechenbaren Entwicklung der Corona-Situation nicht gegeben ist. Da bei den beliebten Herbstanlässen zahlreiche Partner und landwirtschaftliche Betriebe involviert sind, wäre das planerische und finanzielle Risiko zu gross. Zudem ist fraglich, ob der Charakter der Veranstaltungen hätte bewahrt werden können. Die Anlässe der Aargauer Landwirtschaft leben vom geselligen Miteinander und von unkomplizierten Begegnungen. Diese Qualität würden sie mit der Implementierung rigider Sicherheitskonzepte verlieren.

Der BVA prüft nun alternative Veranstaltungskonzepte und hofft, doch noch einen attraktiven Herbstanlass anbieten zu können.

Patrick Schellenberg
Marketing und Kommunikation